Um Ihnen die Planung eines Traumurlaubs auf den – für uns – 60 schönsten Inseln der Karibik zu erleichtern haben wir hier viele nützliche Informationen für Sie gesammelt.

Ärztliche Versorgung

Es wird eine Auslandskrankenversicherung empfohlen. Die ärztliche Versorgung auf den BVI ist sehr gut, Tortola verfügt auch über ein kleines Krankenhaus. Notfälle werden in ein Krankenhaus nach San Juan/ Puerto Rico (Flugdauer 35 Min) geflogen.

Auto fahren

Auf den Inseln herrscht Linksverkehr. Das Steuer befindet sich in den Autos allerdings – wie in Mitteleuropa auch – auf der linken Seite. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens stellt das Fahren aber keinerlei Schwierigkeiten dar.
Autovermietung. Da es mit Ausnahme von Taxis keinen öffentlichen Nahverkehr auf den Inseln gibt, empfiehlt es sich, für Ausflüge ein Auto zu mieten. Dazu ist das Vorzeigen Ihres Führerschein notwendig, bei Aufenthalt/ Anmietung bis maximal 30 Tage. Um ein Auto zu mieten, müssen Sie mindestens 25 Jahre alt sein. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bevölkerung

Insgesamt leben 28.000 Einwohner auf den Inseln. Mit etwa 23.000 Einwohnern lebt der Großteil der Bevölkerung auf Tortola, 3.500 auf Virgin Gorda, jeweils rund 300 auf Jost van Dyke und Anegada und weitere Einwohner auf anderen Inseln und auf Yachten. Die BVI verfügen über ein gut ausgebautes Schulwesen und erreichen mit 98 % Einschulungsrate einen Spitzenwert. Die Landessprache ist Englisch. Der Lebensstandard der Einwohner ist vergleichsweise hoch, dementsprechend ist die Kriminalitätsrate sehr gering.

Camping

Alleine auf Jost van Dyke gibt es einen Campingplatz, auf dem Sie in fertig präparierten Zelten und Hütten oder in Ihrem eigenen Zelt übernachten können. Wildes Campen ist auf den British Virgin Islands verboten.

Devisen

Fremde Devisen oder US Dollar dürfen unbegrenzt eingeführt werden.

Diplomatische Vertretungen

Für Visa Angelegenheiten sind folgende Britische Vertretungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Auf den BVI gibt es keine Deutsche Botschaft, bitte wenden Sie sich an die Deutsche Botschaft in Trinidad. Schweizer und Österreicher wenden sich bitte an die jeweilige Botschaft in Großbritannien.